» » Frauen in Handwerksberufen

Frauen in Handwerksberufen

eingetragen in: Allgemein | 0

Frauen erobern die männerdominierenden Handwerksberufe und das ist auch gut so! Es ist nicht so, dass es schon immer Frauen gab, die gerne in gewissen Männerberufen gearbeitet hätten. Aber nach und nach hat sich dies entwickelt. Während noch vor 20 Jahren viele Frauen abgelehnt wurden, finden sich heute Frauen im KFZ-Gewerbe, im Tischlerhandwerk, im Malerbetrieb und mehr. Architektinnen sind nicht mehr selten zu finden, Rechtsanwältinnen auch nicht. Die Männerdomain hat ausgedient, weil die Frauen sich mehr um Gleichberechtigung bemühen und dies sehr gut angenommen wird.

Unsere Zeit hat sich enorm verändert. Frauen heiraten nicht immer, werden auch nicht mehr automatisch Mutter, wenn sie es doch tun. Mütter bleiben nicht immer zu Hause, sondern wollen einen Beruf erlernen und etwas aus sich machen. Es finden sich immer mehr Mädchen, die in Mathematik, Technik und Naturwissenschaften brillieren und ihren Mann stehen. So mancher Junge hat da keine Chance mehr.

Früher wurden Frauen meist Verkäuferin, Friseuse, Konditorin oder aber auch Büroangestellte. Nicht zu vergessen, Kindergärtnerin, Altenpflegerin und Krankenschwester. Heute gibt es viele Ärztinnen, viele Bäckerinnen und mehr. Die Berufswelt hat sich für Frauen massiv geöffnet, junge Mädchen werden gerne genommen, weil sie gute Noten vorweisen können. Die Ausbildung wird von Mädchen oft ernster genommen als von Jungen und somit können sie gut punkten. Außerdem gibt es in der heutigen Zeit auch wenige Eltern, die den Ausbildungsplatz des Kindes bestimmen. Früher war dies so, Eltern haben durch Beziehungen bestimmte Ausbildungsstellen gefunden. Oder aber Kindern verboten, in manchen Berufen zu arbeiten.

Warum wählen so viele Frauen den Handwerkerberuf?

Weil Sie es dürfen, wäre eine der richtigen Antworten. Eine andere wäre die, dass gerade junge Frauen an den eigenen Müttern oder Großmüttern sehen, wie schwierig es ist, wenn man sich abhängig von Männern macht. Es gibt doch wirklich Frauen, die nicht mal ein Leuchtmittel auswechseln oder die in Panik geraten, wenn der Fernseher nicht mehr geht. Und wird ein DVD Player geholt oder eine Konsole, kann eine Frau diese Geräte gar nicht anschließen. Es ist nicht verwunderlich, dass die Töchter oder Enkelinnen dies anders sehen und sich nicht ständig helfen lassen wollen. So mancher Beruf wird für Mädchen interessanter und gerne ergriffen. Die jungen Frauen wollen sich behaupten und den Männern zeigen, dass sie ebenso gut sind.

Viele Mädchen machen es richtig und suchen sich erst einmal einen Praktikumsplatz in einer Männerdomäne. Wenn die Arbeit gefällt, dann wird auch schnell eine Entscheidung für einen Ausbildungsplatz in diesem Bereich gefällt. Mädchen freuen sich darüber, wenn Sie vom Vater, Opa oder Onkel viel lernen können und auch zeigen können, was sie schon alles beherrschen.

Dies alles sind schon recht gute Gründe, einen Handwerksberuf zu ergreifen. Aber sind wir ganz ehrlich, ganz oft ist es auch so, dass Mädchen einfach genauso viel Geld wie Männer verdienen wollen und sich einen Beruf suchen, der genau dies zu bieten hat. Manchmal sind es aber auch Gründe, die weniger erfreulich sind. Manche Ausbildungsstellen sind einfach nicht besetzt und wenn ein Mädchen keine andere Möglichkeit hat, entscheidet sie sich für die eine Stelle, bevor sie gar keine Ausbildung hat. Immerhin möchte man trotzdem arbeiten und vorankommen.

Welche Gründe auch immer die einzelne Frau vorantreiben: Es ist gut so, wie es ist. Warum sollten nur Männer bestimmte Berufe ausüben dürfen? Natürlich ist es so, dass manche Stellen immer noch von recht wenigen Frauen bekleidet werden. Pilotinnen gibt es zum Beispiel sehr selten, Gerüstbauerinnen und Feuerwehrfrauen auch. Aber dafür gibt es viele Polizistinnen, viele Ärztinnen, viele Produzentinnen. Aber auch Politikerinnen, Postbotinnen und mehr. Nicht nur Männer haben ein Recht auf interessante Berufe. Frauen werden sicherlich noch weiter nach vorne preschen und viele Männerberufe für sich entdecken. Umgekehrt ist es aber auch so, dass Männer plötzlich Kindergärtner werden, Frisuren schneiden, in einem Gartencenter arbeiten und mehr. Unsere Welt ist einfach offener geworden. Dadurch bekommen Männer und Frauen viele Möglichkeiten geboten.

Letztes Update am 18. Dezember 2018 15:48